Zheng Xian (geb. 1985)

Xian Zheng ist eine Zeichenkünstlerin aus Südchina. Seit 2017 unterrichtet sie an der Kunstuniversität Linz. Sie war Landschafts- und Innenarchitektin in der realen Welt sowie Computerspiel-Szenengestalterin in der virtuellen Welt. Nach und nach entdeckte sie, dass neue Designs nicht die einzige Möglichkeit waren, eine bessere Welt zu schaffen, sondern dass vielmehr eine vielfältigere Perspektive auf die Welt, andere Wege zur Lösung derselben alten Probleme inspirieren kann. Sie nutzt ihre ursprüngliche Zeichenmethode „Vogelperspektive + Multiperspektive“, um traditionelle Dörfer und Straßen, verschiedene Künstlerateliers, Kunstausstellungen und verschiedene öffentliche Räume zu zeichnen. In ihren äußerst raffinierten Zeichnungen scheinen die Menschen interessante und wertvolle neue Inhalte wiederzuentdecken, die von alltäglichen Belanglosigkeiten verborgen und ignoriert waren.

Xian Zhengs Kunstwerke wurden u.a. bei Parallel Vienna, Ars Electronica Festival, afo architekturforum oberösterreich, Hipp-Halle Gmunden ausgestellt. Ihre Werke befinden sich in der Kunstsammlung des Landes OÖ, der Energie AG Oberösterreich sowie in Kommunal- und Privatsammlungen in Österreich und Deutschland. Sie gewann in den letzten Jahren das Linzer Kunstförderstipendium 2023 (Linz AG-Ateliers), das Arbeitsstipendium OÖ 2023, den Klemens Brosch Preis 2021 und weitere Auszeichnungen. (www.xianzheng.at)

derzeit kein Werk online