Ecker Franz

02.12.1943 – 16.07.1999

ecker_franz_foto

1943 Geboren in Bad Hall, Eltern: Maria Ecker, verehelichte Plötzeneder, geb. 17.06.1912 in Ampflwang; Franz Ecker, geb. 24.11.1908 in Ampflwang, beide Kaufleute; Geschwister: Herbert Ecker, Schauspieler

1949-57 Volks- und Hauptschule Leonding
1957-62 Lehrerbildungsanstalt Bischöfliches Seminar, Linz
1962-67 Akademie der bildenden Künste, Wien, Fachbereich Kunsterziehung
1965-67 Akademie der bildenden Künste, Wien, Meisterklasse Malerei
1965 Goldene Medaille des Fügerpreises
1966 Goldene Medaille des Fügerpreises
1967 Diplomprüfung zum Akademischen Maler
1981 Franz Eckers Vater wird am 8. Mai erhängt aufgefunden
1982 Am 9. Juni heiratet er Klaudia Sprengel (Scheidung 1992)
1999 Franz Ecker erliegt seiner schweren Lebererkrankung

Ausstellungen
1974 Galerie Lehner. Linz
1975 Galerie Lehner, Linz
1978 Raiffeisenbank Leonding
1979 Galerie Bejvl, Linz
1981 Die „Donauhunde“ zeigen ihre Male, Linz
1983 Atelier Hofberg, Linz
1984 Galerie Hofkabinett, Linz
1987 Gruppenausstellung Galerie 128, New York
1991 Galerie Thiele, Linz
1993 Galerie Forum, Wels
1993 Galerie Dom4tel, Linz
1994 Nibelungen Galerie, Linz
1994 Galerie im 44er Haus, Leonding
1995 Museum, St. Valentin
1998 Galerie Dom4tel, Linz
1999 Nibelungen Galerie, Linz
2000 Galerie Praxis Dr. Müller-Wallraff, Ronsdorf/Wuppertal
2004 Galerie im 44er Haus, Leonding
2004 Galerie Seidler, Linz

zum Werk:

 

AV6A2718web

 

“Ohne Titel”

Acryl auf Platte
links unten signiert. datiert (19)76
86 x 86 cm


 

 

 

AV6A2710web

 

“Sou”

Aquarell und Tuschfeder auf Papier
rechts unten signiert und datiert (19)73
32 x 47 cm

 

 

FRANZ-ECKER

 

„Racing Horse“
Acryl auf Platte,
links unten signiert und datiert 1980
rückseitig bezeichnet, 86 x 86 cm

 

 

 

 


 

„Meditationsbild“
Acryl auf Platte
links unten signiert, rückseitig bezeichnet
65 x 55 cm

 

 

 

 

 

 

„Spanisches Stück“
Acryl auf Platte
rechts unten signiert, rückseitig bezeichnet
65 x 55 cm